Höhenmedizin

Der medizinische Fortschritt, die zunehmende Lebenserwartung trotz oftmals chronischer Erkrankungen, die Möglichkeiten der Rehabilitation, aber auch geänderte Freizeitbedürfnisse der Menschen brachten es mit sich, dass sich heute nicht mehr ausschließlich gesunde Freizeit- und Leistungssportler in alpine Regionen begeben.
Höhenmedizin beschäftigt sich mit sämtlichen medizinischen Aspekten, die im Zusammenhang mit Höhenaufenthalten und sportlicher Aktivität Gesunder wie chronisch Kranker von Relevanz sind. Neben individueller Beratung werden auch regelmäßige studentische Lehrveranstaltungen sowie ärztliche Fortbildungsveranstaltungen zu dieser Thematik angeboten; zur Beantwortung spezieller Fragestellungen steht auch eine Hypoxiekammer zur Verfügung
.

Vorsitzender der Österr. Gesellschaft für Alpin- und Höhenmedizin  ist ao. Univ. Prof. Dr. med. univ. Wolfgang Domej, Abteilungsleiter-Stellvertreter der Klinischen Abteilung für Pulmonologie am LKH-Universitätsklinikum Graz.

Letzte Aktualisierung: 29.04.2014