7. Interdisziplinäre Psycho-Onkologie Tagung

Die 7. Interdisziplinäre Psycho-Onkologie Tagung „Oncology - more than fighting cancer“ 
12.-13.09.2019 war ein voller Erfolg

Die mittlerweile schon im In-und Ausland etablierte Veranstaltungsreihe der Klinischen Abteilung für Onkologie Graz in Kooperation mit dem Klinisch Psychologischen Dienst am LKH Univ-Klinikum hatte auch diesmal den ganzheitlichen Zugang in der Behandlung von Menschen mit einer Krebserkrankung zum Thema.

Im Vorfeld der Tagung fand ein Kommunikationsworkshop mit der renommierten Psychoonkologin Dame Lesley Fallowfield statt.   Namhafte nationale als auch internationale ReferentInnen bereicherten die Tagung mit ihren Vorträgen. Der Bogen wurde dabei von den Einflussfaktoren auf die Kommunikation zwischen PatientInnen und BehandlerInnen, über die Auswirkungen der Diagnose Krebs auf verschiedene Lebensbereiche, sowie den Konsequenzen genetischer Testung bis hin zu innovativen Forschungsansätzen der Psychoonkologie gespannt. Die Wahrnehmung der Krebserkrankung im hohen Alter, sowie die Frage, wie Grenzen in den Therapieentscheidungen gesetzt werden, waren weitere spannende Themen. Ein weiterer Schwerpunkt wurde in einem Block auf den Erfahrungsschatz versus Anfängergeist in den verschiedenen Professionen gelegt. Besonders beeindruckend war der Vortrag eines betroffenen Patienten, der seinen mutigen Weg des Umganges mit der Erkrankung schilderte. 

Die Tagung wurde von der Ausstellung „Blickpunkt Krebs“ umrahmt. Das Organisationsteam rund um Mag. Elisabeth Andritsch, Mag. Clemens Farkas und Univ. Prof. Dr. Herbert Stöger konnte 200 Teilnehmer in Graz willkommen heißen. Die Nachfrage für die nächste interdisziplinäre Psycho-Onkologie Tagung ist jetzt schon so groß und wird daher voraussichtlich wieder in 2 Jahren stattfinden.

Das TAgungsvideo finden Sie unter folgendem Link: TAGUNGSVIDEO 

Letzte Aktualisierung: 24.10.2019